Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Allgemeine Fragen

  • Mindestalter: Für die Klasse B (Pkw) beträgt das Mindestalter 18 Jahre (17 Jahre bei begleitetem Fahren).
  • Wohnsitz: Man muss seinen Hauptwohnsitz in Deutschland haben.
  • Gesundheit: Es muss eine gesundheitliche Eignung nachgewiesen werden (Sehtest, Erste-Hilfe-Kurs).
  • Klasse A (Motorräder)
  • Klasse B (Pkw)
  • Klasse C (Lkw)
  • Klasse D (Busse)
  • Weitere Klassen für spezielle Fahrzeugtypen wie Traktoren, Anhänger usw.

Dies hängt von der Anzahl der Fahrstunden und der individuellen Lerngeschwindigkeit ab. Im Durchschnitt dauert es zwischen 3 und 6 Monate.

Wir wollen ganz ehrlich sein: Die Kosten hängen natürlich stark davon ab, wie du dich so anstellst. Hast Du alles schnell im Griff, kannst Du bei uns deinen Führerschein der Klasse B schon ab ca. 1500 Euro machen. Deutschlandweit  variieren die Kosten je nach Fahrschule und Region, liegen aber im Durchschnitt zwischen 1.500 und 3.000 Euro für die Klasse B.

THEORETISCHE AUsbildung

Man muss nach gesetzlicher Vorgabe mindestens 14 Doppelstunden à 90 Minuten Theorieunterricht absolvieren. Es gibt Grundstoff und klassenspezifischen Zusatzstoff je nach Führerscheinklasse, die man machen möchte.

Du nimmst an unserem Theorieunterricht teil. Wir unterstützen dich mit verständlichem Unterricht und beraten dich bei der Auswahl von Lernmaterialien und Online-Lernplattformen, sodass du dich optimal vorbereiten kannst.

Die Prüfung besteht aus Multiple-Choice-Fragen zu Verkehrsregeln, Gefahrenlehre, Verhalten im Straßenverkehr und Technik. Es gibt 30 Fragen, von denen maximal 10 Fehlerpunkte erlaubt sind.

Praktische AUsbildung

Wir bilden dich mit auf dich persönlich zugeschnittenen praktischen Fahrstunden direkt im und am Fahrzeug aus. Dabei gibt es Pflichtfahrten, die jeder Fahrschüler absolvieren muss. Diese umfassen: Überlandfahrten, Autobahnfahrten und Nachtfahrten.

Es gibt keine Mindestanzahl an normalen Fahrstunden, aber es sind mindestens 12 Sonderfahrten (5 Überlandfahrten, 4 Autobahnfahrten, 3 Nachtfahrten) vorgeschrieben.

Die Prüfung dauert etwa 45 Minuten und umfasst verschiedene Fahrsituationen wie Stadtverkehr, Landstraße und Autobahn.

Der Prüfer bewertet das Fahrverhalten, das Einhalten von Verkehrsregeln und die Fähigkeit, das Fahrzeug sicher zu führen.

Erfahrungsgemäß sind diese Faktoren die Hauptprobleme, die zu nichtbestandenen Prüfungen führen: Nervosität, mangelnde Vorbereitung, Fehlverhalten im Straßenverkehr, Missachtung von Verkehrsregeln.

Aber keine Angst: wir haben die Erfahrung aus tausenden von bestandenen Fahrprüfungen: wir bereiten dich optimal vor und finden gemeinsam den richtigen Zeitpunkt für deine Fahrprüfung.

Das musst du noch besorgen

Lichtbild (biometrisch)

Lichtbild

35 x 45mm, biometrisch (!)

Sehtest

Sehtest

im Original

Erste-Hilfe-Schein

Erste-Hilfe-Schein

im Original

StVO-Antrag (im Original)

StVO-Antrag

siehe Kostenlistung

Zusätzliche Anforderungen

  • Erste-Hilfe-Kurs (9 Unterrichtseinheiten, im Original)
  • Sehtest (nicht älter als 2 Jahre, im Original)
  • Biometrisches Passfoto (35 x 45mm)
  • StVO-Antrag
  • Personalausweis (im Original)

Die Anmeldung zur Prüfung übernehmen wir für dich. Wir reichen alle notwendigen Unterlagen beim zuständigen Straßenverkehrsamt ein.

Führerschein und Probezeit

Man erhält zunächst einen vorläufigen Führerschein und später den Kartenführerschein per Post.

Ja, für Neulinge gilt eine Probezeit von 2 Jahren. Bei Verkehrsverstößen in dieser Zeit kann die Probezeit verlängert und Nachschulungen angeordnet werden.

Besonderheiten und Sonstiges

Ja, sofern man die Prüfungen nach den dortigen Vorschriften bestanden hat und dort seinen Wohnsitz hatte.

Führerscheine aus bestimmten Ländern können umgeschrieben werden. Ansonsten muss man die theoretische und praktische Prüfung erneut ablegen.

Verlust bei der Polizei melden und einen neuen Führerschein beim Straßenverkehrsamt beantragen.

Erneute Anmeldung bei der Fahrschule, Absolvieren der entsprechenden Theorie- und Praxisstunden und Prüfungen für die gewünschte Klasse.

Ja, z.B. beträgt das Mindestalter für die Klasse C (Lkw) 21 Jahre, für D (Bus) 24 Jahre.

Du hast noch Fragen?

Sicher kann die Liste oben nicht alle Fragen beantworten. Aber kein Problem: wir sind für Dich da. Melde dich am besten gleich bei uns und wir klären deine dringendsten Fragen rund um deinen Führerschen.

Kontaktiere uns jetzt